Das Ensemble besteht aus den professionellen AkteurInnen Birgit Scheibe, Julia Nehus, Christoph Plünnecke (Schauspiel) sowie dem Bremer Regisseur und Autor Hans König (Buch und Regie).

Diese Arbeitsgemeinschaft steht für professionelle, hochwertige Theaterarbeit. Im Jahre 2015 erarbeiteten wir die Produktion „Die Reise nach Jerusalem“, ein Stück über die Generation der Kriegsenkel und die Auswirkungen der NS Verbrechen bis in diese Generation hinein. Dieses Stück fand in Norddeutschland einen überwältigenden Anklang und wird weiterhin gespielt.

Wir glauben an die Wirkung erzählender Theaterstücke, an Handlung, an die dramatische Situation, an realistische Charaktere, an deren Rede und Gedanken. Ebenso an die exemplarische Konklusion, das symbolische Ende, in denen nach Auflösung gesucht wird. Hier stehen sich Menschen in ihren Konflikten gegenüber, beispielhaft für viele. Wir möchten diese Konflikte mit unseren Mitteln offenlegen, Bewusstsein schaffen und Konsens. Wir verwenden eine moderne, narrative Erzählform. Unsere Stücke sind dazu angelegt, die Kraft seiner Geschichte in ganz unterschiedlichen räumlichen Situationen mit ggf. schlichten technischen Möglichkeiten zu entfalten.